Vom Seminar zum Mond. Und zurück auf die große Erde.

Rückblickend auf die letzten sechs Jahre innerhalb der Projektgruppe „Globalisierung und Medienkommunikation“ im Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten haben wir für den Jahresbericht auf unsere Arbeit zurück geblickt und dies in den einzelnen Einrichtungen resümiert. Im Folgenden ist als Auszug aus dem (derzeit in Endredaktion befindlichen) Jahresbericht beispielhaft am Projekt MyMusic erläutert, wie im ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V. gearbeitet wurde und wie dort Projekte nachhaltig ineinander gegriffen haben.

Nach dem u.a. mit dem Integrationspreis der Niedersächsischen Lotto Sport Stiftung ausgezeichneten Projekt „Hotel California“ stand fest: die gemeinsame Arbeit mit geflüchteten Jugendlichen und in Deutschland aufgewachsenen Jugendlichen an der Schnittstelle von politischer und kultureller Jugendbildung bietet viel Potential für partizipative Ziele, kreatives Arbeiten und das Zusammenbringen heterogener Zielgruppen und soll daher im ABC weiter ausgebaut werden. In dem Projekt MyMusic (mit Vorlaufphase Ende 2014) wurde im Frühjahr 2015 Musik und später auch Theater als Methode und Vehikel genutzt, um gesellschaftlich relevante Themen zu bearbeiten und politische Bildung zu vermitteln.

Zeitleiste zu Projekten im ABC zwischen 2011 und 2016

Weiterlesen


Heute das Morgen denken: Erziehung 4.0?

Comic-Werkstatt
Die Digitaliserung durchdringt schon heute unser Leben. Der Dezember 2016 bietet Nachrichten zu Hackerangriffen auf die US-Wahl ebenso wie zu einer schönen neuen Zukunft in einer Smart City Berlin 2030. Wie wollen und können wir heute und morgen in einer vernetzten Welt agieren, wie Kinder und Jugendliche darauf vorbereiten? 50 Erzieherfachschüler*innen der Anna-Freud-Schule untersuchten vom 12. bis 16.12.16 diese Frage mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Medien.

Weiterlesen


One Shot Videos mit Großgruppen

Hier ein Re-Post von einer Methodenbeschreibung des ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V. für ein One Shot Video, wie (Seminar)Großgruppe aufgenommen werden kann.

Nach einem anregenden Vorbild des Vimeo-Teams, kam vor zwei Jahren das Vorhaben, mal mit einer großen Seminargruppe ein One Shot Video zu drehen, auf die Maybe/Someday-Liste. Im April haben wir im ABC Bildungs- und Tagungszentrum dies beim Hüller JugendFilmFest verwirklicht.

[One Shot] nennt man eine Plansequenz vor allem bei Musikvideos. Dabei wird das Video in einer ungeschnittenen Einstellung aufgenommen, meistens als Kamerafahrt. (Wikipedia)

Am letzten Tag haben Teilnehmende des Filmfestes ein aus fünf Szenen zusammengesetztes „One Shot Video“ gedreht, in dem gezeigt wird, wie ein Filmfest – von der Idee bis zum Preis – genau abläuft.

„Scheiß Äpfel!“ One shot video. Unedited. Vom Hüller JugendFilmFest from ABC Bildungs- und Tagungszentrum on Vimeo.

„Scheiß Äpfel!“ One shot video. Unedited. Vom Hüller JugendFilmFest from ABC Bildungs- und Tagungszentrum on Vimeo.

Dabei sind wir wie folgt vorgegangen:

Weiterlesen

Hotel California – Antirassistisches Film- und Bildungsprojekt mit vielen Anknüpfungspunkten für die politische Bildung

Das ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V. in Hüll ist Teil der Projektgruppe „Globalisierung und Medienkommunikation“ im Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten, die dieses Blog betreibt. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist die politische Bildungsarbeit mit dem Medium Film eines seiner Schwerpunkte.

Mit der Fertigstellung und Premiere des Bildungs- und Kurzspielfilmprojektes Hotel California wurde eines der größten und spannendsten Projekte des ABCs fertig gestellt. Das Projekt ist formell abgeschlossen, aber noch lange nicht am Ende.

Hotel California (Trailer in der alten Vorproduktionsversion!) from DirectorsCut on Vimeo.

Der Film ist bereit, um bei Möglichst vielen Veranstaltungen (nicht nur) der politischen Bildung gezeigt zu werden. Nach der inoffiziellen Vorpremiere beim Hüller JugendFilmFest, der Premiere in Hamburg und einer geschlossenen Veranstaltung in Syke wird der Film diese Woche in Kooperation mit dem Staatstheater in Hannover gezeigt. Weitere Einladungen für Baden-Württemberg, Oldenburg, Bremen, Hamburg (zum dritten Mal) stehen an. Einige Bewerbungen für Filmfeste laufen. Auch einen sehr ausführlichen Artikel zu dem Projekt wurde in der Zeitschrift Außerschulische Bildung des AdB veröffentlicht.

Da der Film nicht nur ein wunderbares ästhetisches Werk ist, sondern auch ein politisches Statement für eine offene Flüchtlingspolitik und ein menschlicheres Miteinander soll der Film „nicht bloß“ gezeigt werden. Die Macher_innen kommen gerne auch zu Diskussionen, Seminaren oder Workshops. Details und Termine können gerne vereinbart werden:

Kontakt: Henning Wötzel-Herber hwh(at)abc-huell.de 0151-58571695

„Open Culture“ – Open Content in Reinform.

Eine großartige Fundgrube für Medien sei hier kurz empfohlen. Open Culture hat den hohen Anspruch, „the best free cultural and educational media on the web“ zu präsentieren. Der einen oder andere Schatz lässt sich dort in jedem Fall ausgraben. Allein unter den derzeit 435 kostenlosen Filmklassikern findet sich einiges, was sich für medienpädagogische oder Zweck der politischen Bildung enorm gut verwursten lässt. Sei es als Anschauungsmaterial oder zum remixen und verwenden als Footage in dokumentarischen Filmen.

Daneben finden sich auch viele kleine Fundstücke, wie etwa „Eve’s Wireless“ von 1922, wahrscheinlich die erste filmische Utopie der mobilen Telefonie.